Äußerung zu “Meinungsmache” im Netz: Kramp-Karrenbauer reagiert auf Kritik

CDU-Chefin Kramp-Karrenbauer hatte die Videos des YouTubers Rezo als “Meinungsmache vor der Wahl” scharf kritisiert – über “Regeln im digitalen Bereich” werde zu reden sein. Nun reagierte sie auf Vorwürfe, sie wolle die Meinungsfreiheit einschränken.

CDU-Chefin Kramp-Karrenbauer hatte die Videos des YouTubers Rezo als “Meinungsmache vor der Wahl” scharf kritisiert – über “Regeln im digitalen Bereich” werde zu reden sein. Nun reagierte sie auf Vorwürfe, sie wolle die Meinungsfreiheit einschränken.