Ministeriumsbericht: Schulen in Lügde wurden erst spät über Missbrauchsfall informiert

Neue Details im Missbrauchsfall von Lügde: Erst im Februar wurde ein Elternbrief zu den Ermittlungen an alle öffentliche Schulen verteilt. Der mutmaßliche Täter informierte hingegen die Schule seines Pflegekinds selbst.