Lena Meyer-Landrut, 27: Wie sie ihre Krise überwunden hat und wie sie heute mit Kritikern umgeht

Im Herbst 2017 merkte Lena Meyer-Landrut, dass sie eigentlich gar nicht mehr weiß, warum sie überhaupt Musik macht. Sie cancelte ihr Album, sagte ihre Tour ab und zog sich aus den Medien zurück. Lena musste eine Entscheidung treffen: Entweder, sie hört auf mit dem Musikmachen – oder sie muss etwas ändern.

Lena Meyer-Landrut, 27, Sängerin, hat ihr Leben im vergangenen Jahr einmal umgekrempelt.

Vorher war alles sehr schnell gegangen: Als sie 2010 den Eurovision Song Contest für Deutschland gewann, wurde sie über Nacht berühmt – und stand plötzlich mitten im Berufsleben. Die Jahre nach ihrem Sieg waren für sie aber vor allem durch eines geprägt: Fremdbestimmtheit. Und irgendwann durch eine kreative Krise.

Lena hat sich dafür entschieden, weiterzumachen: Auf ihrem Instagram-Kanal liefert sie ihren 2,6 Millionen Followern Updates über ihr Leben, sie besucht Events und vor allem macht sie wieder Musik: Am 5. April erschien das neue Album “Only Love, L”, die Single “Don’t lie to me”, gab’s vorab – inklusive Musikvideo.

Heute sieht Lena wieder Sinn in ihrem Beruf: Wie hat sie zurück zu sich selbst gefunden? Wie geht sie jetzt mit der vielen Aufmerksamkeit und vor allem mit Kritik um? Was macht sie, wenn ihr alles zu viel wird? Das erzählt sie in “Und was machst du so?”, dem Job-Podcast von bento.