Die Lage am Mittwoch: Warum es Unsinn ist, eine Neuwahl zu fürchten

Die Innenminister gehen die rechte Bedrohung an. Statt der ewigen Endphase Merkels muss ein Aufbruch her. Und: Was uns 2019 bewegt hat. Die Lage am Morgen. Von Dirk Kurbjuweit