Coronavirus: Pneumokokken-Impfstoff wird knapp

Nachdem unter anderem Jens Spahn alle Menschen ab 60 zur Pneumokokken-Impfung aufrief, wurden die Mittel knapp. Jetzt sollen nur noch bestimmte Personen die Spritze gegen Lungenentzündungen bekommen.