BDSM: Warum Sadomasochismus als sexuelle Identität anerkannt sein sollte

Der Regenbogenflagge fehlt ein schwarzer Streifen für Sadomasochisten. Während sich die LGBT-Community öffentlich feiern kann, bleibt die BDSM-Szene größtenteils immer noch inkognito in Hinterzimmern.